AUSZEICHNUNG – THOMAS GÄNG

Verfasst am

Thomas Gäng (54) erhält am 26. Junuar 2020 den Eulenorden Nr. 110 der
„Närrischen Weisheit“ während des Prinzenempfanges von Dirk I. (Loege).
Gewürdigt wird Thomas Gäng für sein ehrenamtliches Engagement als
Vorsitzender des Oberhausener Katholikenrates, der Kirche der „Laien“.
Er sieht in der kritischen Begleitung von gesellschaftlichen Entwicklungen, den Dialog mit der Politik
und die Teilhabe am Stadtleben als seine
Aufgaben.
Ein zweites Anliegen ist – angesichts der Vielfältigkeit und Buntheit der
Kirche und der aktuellen Auseinandersetzungen um deren Zukunft – über
alles eine gemeinsame und verbindende Klammer zu bilden.
Thomas Gäng entwickelte 2015 die Idee eines stadtweiten Gottesdienstes.
Zum ersten Gottesdienst im Jahr 2016 kamen über 4000 Menschen ins
Stadion Niederrhein. Als Hauptorganisator dieses Oberhausener Stadt-Katholikentages setzte
Thomas Gäng eine Reise durch die Stadtteile (2017
Osterfeld, 2018 Oberhausen, 2019 Sterkrade meist mit ca. 2000 Gästen)
fort.
Bekannt ist Thomas Gäng aber auch durch seinen Beruf: Banker, Vorstand
der Stadtsparkasse Oberhausen. Bei der Sparkasse von der Ausbildung an,
hat er in schweren Zeiten Entscheidendes für seine Bank geleistet. Auch
hier zeigt er eine Verantwortung zum Wohle der Stadtgesellschaft.
Thomas Gäng hat für jeden Menschen ein offenes Ohr und hilft, wo er nur
kann, und so ist er auch im Karneval kein unbeschriebenes Blatt:
Neben der Präsenz bei vielen Veranstaltungen ist er im Oberhausener
Karneval als Senator bei der Großen Osterfelder Karnevalsgesellschaft
1906 e.V. (GOK), Mitglied im Corps à la Suite der Ehrengarde der Stadt
Oberhausen und Senator der KG Weiß-Grün HOAG aktiv.