90 Jahre Egon Berchter

Verfasst am

Gründer und langjähriger Vorsitzender der „Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung und psychischen Erkrankungen“ in Oberhausen und 40. Mitglied der Ritter des Eulenordens „Närrische Weisheit“ – aufgenommen im Jahr 1983

Die Ritter des Eulenordens ehren ihr Mitglied Egon Berchter, der am 22. November 2018 seinen 90. Geburtstag feierte.

Die Lebenshilfe würdigte in einer kleinen Feierstunde das Gründungsmitglied und ihren Ehrenvorsitzenden, der in vielen örtlichen und überörtlichen Gremien und Funktionen tätig war, u.a. gehörte er viele Jahre dem Aufsichtsrat der Oberhausener Wohnungsgenossenschaft an.

Es war kein „Dinner for one“, denn die Familie der Lebenshilfe und auch seine eigene Familie waren gekommen, um Egon Berchter, seine Initiativen und Ideen Revue passieren zu lassen. 90 Jahre liegen hinter Egon Berchter; natürlich wusste er viel zu erzählen. Schließlich hat er im Jahr 1963 die Lebenshilfe gegründet und war bis Mai 1998 ihr Vorsitzender. Seither ist er Ehrenvorsitzender. Auch heute ist er weiterhin im Einsatz, so z.B. für die Informationsschrift der Lebenshilfe „Leo‘s Lupe“. Die Zeitschrift richtet sich an die Mitglieder der Lebenshilfe, ihre Angehörigen, Politiker, Förderer, Freunde und die interessierte Öffentlichkeit. So kann Egon Berchter allein über diese Zeitschrift die für ihn wichtigen Entwicklungen der Lebenshilfe der Öffentlichkeit nahe bringen.

Egon Berchter ist im Karneval kein Unbekannter. Mit seiner humorigen Art und seinem schriftstellerischen Talent hat er u.a. viel und oft zum gesellschaftlichen Karneval in Osterfeld und bei der Großen-Osterfelder-Karnevalsgesellschaft beigetragen. Seine Lieder zeugen bis heute davon. Der Respekt vor seiner Leistung brachte ihm natürlich auch öffentliche gesellschaftspolitische Ehrungen und Auszeichnungen.

In den Eulenorden wurde Egon Berchter im Jahre 1983 als 40. Mitglied aufgenommen. Er war damals bei der GHH als Handlungsbevollmächtigter beschäftigt und in seiner aktiven Zeit auch für das erste Mitglied im Eulenorden im Jahr1963, Dr. Dr. Hermann Reusch – Generaldirektor der Gutehoffnungshütte (*1896, +1971) tätig.

Die kleine finanzielle Zuwendung des Eulenordens, so sei bekundet, möchte er dazu nutzen, um in nächster Zeit mit den Bewohnern der „Egon-Berchter-Wohnstätte“, die seit 1996 seinen Namen trägt, in Ruhe einen Kaffee zu trinken.

Lieber Egon, das sei Dir und den Bewohnern gegönnt! Von uns als Eulenorden einen herzlichen Dank für alles, was Du auch uns in so vielerlei Hinsicht gewidmet hast.

 

Dein Walter Paßgang
Präsident der Ritter des Eulenordens „Närrische Weisheit“ 1962 e.V.

 

v.li. Rainer Lettkamp, Walter Paßgang, Friedhelm van den Mond, Egon Berchter, Jürgen Fischer, Wolfgang Flesch